Zeichnet sich eine Aufspaltung bei BT ab?

Montag, 7. Januar 2002 09:36

BT Group Plc. (London, LSE: BT.A<bt.a.iss>; WKN: 794796<BTQ.FSE>): Der britische TK-Konzern British Telecom könnte vor einer neuen Aufspaltung stehen. Dies berichtet die Zeitung „The Observer“ in der am Sonntag erschienen Ausgabe. Wie es in dem Bericht heißt, werden Möglichkeiten von dem neuen Konzernchef Ben Verwaayen analysiert, das Festnetzgeschäft von BT getrennt zu veräußern. Die Betriebseinheiten Rechnungserstellung und Vertrieb könnten dann als eigenständiges Unternehmen geführt werden. </bt.a.iss>

Erstmals wurden die Überlegungen einer möglichen Aufspaltung bekannt, als die Westdeutsche Landesbank (WestLB) Interesse an dem Festnetzgeschäft von BT gezeigt hatte. Die WestLB zeigte sich bereit, 25 Mrd. britische Pfund zu zahlen. Jedoch wurden die Pläne damals auf Eis gelegt und da man abwarten wollte, bis die Ausgliederung des Mobilfunkgeschäfts unter dem Namen mmO2 abgeschlossen wurde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...