Zalando profitiert von Mobile-Trend im Ausland

Online-Handel

Freitag, 28. November 2014 11:28
Zalando logo

BERLIN (IT-Times) - Zalando konnte nach dem kontrovers beobachteten Börsengang bessere Zahlen als von Marktbeobachtern gefürchtet, vorlegen. Der deutsche Online-Händler profitierte vor allem von dem Mobile-Trend im Ausland.

Nicht nur in Schwellenmärkten wie in Teilen Afrikas oder Asiens lassen Neu-Nutzer etablierte Technologien aus und wenden sich direkt mobilen Angeboten zu, auch in Europa ist dieser Trend zu beobachten. Dies spielt Zalando in die Hände: Im dritten Quartal 2014 machte der mobile Traffic auf der Seite des Online-Händlers rund 43 Prozent aus. Auch ein Wachstum aus nicht-deutschsprachigen Ländern war zu beobachten. So berichtete Zalando 5,1 Millionen App-Downloads in diesem Zeitraum.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...