Zahlungsvolumen über das Mobiltelefon soll in 2012 auf 171,5 Mrd. Dollar klettern

Freitag, 6. Juli 2012 16:55
PayPal Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der Markt für mobile Zahlungen boomt. Nach Angaben der Marktforscher Gartner dürften in diesem Jahr bereits Zahlungstransaktionen im Volumen von 171,5 Mrd. US-Dollar über das Mobiltelefon abwickelt werden, wie TechCrunch berichtet. Dies bedeutet einen Zuwachs von 61,9 Prozent gegenüber 2011.

Laut Gartner dürfte die Zahl der mobilen Zahlungsnutzer in diesem Jahr die Marke von 212 Millionen überschreiten, nach 160,5 Millionen im Vorjahr. Die Gartner-Analysten rechnen damit, dass das mobile Transaktionsvolumen zwischen 2011 und 2016 im Schnitt um 42 Prozent jährlich wachsen wird. In 2016 dürften Zahlungen im Wert von rund 617 Mrd. US-Dollar über das Mobiltelefon abgewickelt werden, wobei es dann rund 448 Millionen Nutzer geben soll, die Zahlungen über das Handy abwickeln, so Gartner Research Direktorin Sandy Shen. Dieses Wachstum werde neue Möglichkeiten für Service-Provider eröffnen, um dem Nutzer zum Beispiel lokale Angebote aufs Smartphone zu senden.
 
Es werde nur ein paar wenige globale Anbieter geben, welche die Größe und die Ressourcen besitzen, um große Kunden und den Massenmarkt zu bedienen, so Shen. SMS werde die dominante Zugangstechnik in Entwicklungsländern bleiben, das Web und WAP werde dagegen in Nordamerika und Westeuropa als Zugangstechnik für Zahlungsfunktionen dominieren. Bei Gartner geht man davon aus, dass Web/WAP-Zugangstechniken für 88 Prozent der totalen Transaktionen in Nordamerika und für rund 80 Prozent in Westeuropa verantwortlich zeichnen. Near Field Communication (NFC) Technologien dürften erst ab 2016 vermehrt Verbreitung finden. Als Hauptprofiteure dieser Entwicklung gelten unter anderem Anbieter wie die eBay-Tochter PayPal (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529), die im Jahr 2012 ein Zahlungsvolumen von mindestens 1,5 Mrd. US-Dollar erreichen will. (ami)

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...