Zahlungsbereitschaft für Apps steigt

Montag, 4. Februar 2013 15:12
BITKOM_logo.gif

-  38 Prozent der Smartphone-Besitzer laden kostenpflichtige Apps herunter

-  Aber: Jeder Sechste installiert überhaupt keine zusätzlichen Programme

-  Morgen startet die Kongressemesse M-Days in Frankfurt
 
Berlin, 4. Februar 2013

38 Prozent der Smartphone-Nutzer bezahlen für zusätzliche Programme, die sogenannten Apps. Knapp jeder Zweite (45 Prozent) greift hingegen nur auf kostenlose App-Angebote zurück, jeder sechste installiert überhaupt keine Apps (17 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Insgesamt installieren 83 Prozent der Smartphone-Besitzer zusätzliche Programme. Das entspricht mehr als 21 Millionen Deutschen. „Apps sind ein wesentlicher Grund für den Smartphone-Boom“, sagt Tobias Arns vom BITKOM im Vorfeld der M-Days. „Viele der kleinen Programme erleichtern den Alltag, im Büro wie in der Freizeit.“ Am Dienstag starten die M-Days in Frankfurt am Main. Die Kongressmesse gehört zu den wichtigsten Branchentreffs der mobilen Wirtschaft. Im Zentrum der Veranstaltung stehen das mobile Internet und Apps.

 <img src="uploads/RTEmagicC_BITKOM_SmartphoneApps_01.gif.gif" width="300" height="212" alt=""></img>

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...