Zahlen von ST-Ericsson im tiefroten Bereich

Dienstag, 25. Januar 2011 11:14
Ericsson

GENF (IT-Times) - Das Schweizer Unternehmen ST-Ericsson hat die Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2010 bekannt gegeben. Das Halbleiterunternehmen rutschte dabei weiter ins Minus.

Wie ST-Ericsson heute berichtete, habe das aus einem Joint-Venture zwischen STMicroelectronics und Ericsson AB (WKN: 850001) hervorgegangene Unternehmen im vierten Quartal 2010 einen Umsatz von 577 Mio. Euro erwirtschaftet. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 740 Mio. Euro. Das angepasste operative Ergebnis rutschte von minus 50 Mio. Euro auf minus 119 Mio. Euro. Dem Trend entsprechend sank auch das Nettoergebnis des Unternehmens für mobile Plattformen und kabellose Halbleiterlösungen von minus 125 Mio. auf 177 Mio. Euro. Gilles Delfassy, CEO bei ST-Ericsson, war von dem Ergebnis nicht überrascht. Das vierte Quartal 2010 entspreche den Erwartungen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...