YouTube arbeitet an Content-Netzwerk

Montag, 5. März 2007 00:00

NEW YORK - Das zu Google (Nasdaq: GOOG<GOOG.NAS>, WKN: A0B7FY<GGQ1.FSE>) gehörende Videoportal YouTube hat am Wochenende einen Bericht der New York Times bestätigt, wonach man inzwischen mehr als 1.000 Partnerschaften mit Content-Providern abgeschlossen habe, um sich entsprechende Inhalte für das Videoportal zu sichern.

YouTube-Sprecher David Song bestätigte dabei einen entsprechenden Bericht der New York Times, ohne sich dabei näher zur Strategie im Hinblick auf eine Videobibliothek zu äußern.

Am vergangenen Freitag gab YouTube einen Deal mit der British Broadcasting Corporation (BBC) bekannt, wonach zwei BBC-Kanäle auf YouTube eingerichtet werden sollen. Auch mit den US-Sendern NBC, CBS und Fox hatte YouTube zuvor ähnliche Verträge geschlossen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...