Yandex macht mit Facebook gemeinsame Sache

Internet-Suchmaschinen

Dienstag, 14. Januar 2014 16:12
Yandex

MOSKAU (IT-Times) - Facebook-Nutzer mussten schon immer Acht geben, welche Informationen sie öffentlich stellen. Nun stellt Facebook diese Angaben dem russischen Unternehmen Yandex zur Verfügung. Dabei werde Facebook jedoch nicht entlohnt.

Der russische Suchmaschinendienst Yandex soll zukünftig einen Zugriff auf den gesamten öffentlichen Inhalt von Facebooks Nutzern erhalten. Alles was Anwender auf Facebook "öffentlich", also für jedermann zugängig, senden, kann zukünftig direkt unter Suchergebnissen von Yandex erscheinen. Das gilt offenbar für die Nutzer in Russland, Weißrussland, der Ukraine und Kasachstan, so eine heutige Pressemitteilung.

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...