Yahoo zieht es nach Spanien und Chile

Montag, 23. Januar 2006 09:43

SUNNYVALE - Das weltweit meistbesuchte Internet-Portal Yahoo (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>) hat eigenen Angaben zufolge zwei neue Forschungszentren in Spanien und in Chile in Betrieb genommen und damit seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erstmals über die USA hinaus ausgedehnt.

Durch die zwei neuen R&D Center wird Yahoo anschließend insgesamt sechs solcher Forschungsniederlassungen weltweit betreiben. Bereits im Vorfeld betrieb Yahoo vier Forschungs- und Entwicklungszentren in den USA. Wie darüber hinaus bekannt wurde, konnte Yahoo mit Ricardo Baeza-Yates einen Web-Experten gewinnen, der die Forschungsaktivitäten des Unternehmens in Barcelona und Santiago leiten soll. Ricardo Baeza-Yatas gilt als Co-Autor des Buches „Modern Information Retrieval“ als ein anerkannter Experte auf diesem Gebiet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...