Yahoo will trotz Microsoft-Deal weiter mit Bing konkurrieren

Dienstag, 25. August 2009 09:53
Yahoo Unternehmenslogo

SUNNYVALE (IT-Times) - Das Internet-Portal Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) gibt sich weiterhin kämpferisch. Obwohl das Unternehmen einen Suchmaschinendeal mit dem Softwarekonzern Microsoft geschlossen hat, will das Unternehmen weiterhin mit dessen neuer Suchmaschine Bing konkurrieren.

Yahoo kündigte an, seine Suchmaschine nochmals überarbeiten und aufbessern zu wollen. Die Serie an Verbesserungen bzw. Upgrades sollen noch bis Jahresende Einzug halten. Die linke Spalte bei den Suchergebnissen soll künftig anderen populären Web-Services wie Facebook, Twitter, Yelp und YouTube vorbehalten sein. Der Nutzer kann so schnell die Ansichten wechseln und so Inhalte auf Twitter & Co schneller finden, ohne Yahoo verlassen zu müssen.

Gleichzeitig kündigte Yahoo neue Features für seinen Yahoo Messenger und seinen Mail-Dienst Yahoo Mail an. Yahoo Mail soll künftig mit Social-Networking-Funktionen ausgestattet werden. Der neue Yahoo Messenger soll eine Insider-Page erhalten, wobei Nutzer künftig Fotos via drag-and-drop miteinander teilen können.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...