Yahoo wechselt zu Hadoop

Donnerstag, 21. Februar 2008 08:38
Hadoop_Logo.gif

Um die Lücke zum Branchenprimus Google zu schließen und seine Suchmaschinen-Performance weiter zu verbessern, setzt der von Microsoft umgarnte US-Suchmaschinenspezialist Yahoo auf die Open-Source-Lösung Hadoop. Dabei handelt es sich um eine Software, die großvolumige Computeranfragen schnell handeln kann.

Statt der eigenen Software soll künftig Hadoop dafür sorgen, dass Webseiten bei Yahoo richtig und vor allem schnell indiziert werden. Hadoop soll den gleichen Job rund 34 Prozent schneller erledigen, als die bisherige Yahoo-Lösung. Hadoop ist ein Projekt der Apache Software Foundation. Neben Yahoo setzt auch IBM im Rahmen seiner Cloud Computing Initiative auf Hadoop.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...