Yahoo sieht sich nicht unter Druck

Donnerstag, 29. Mai 2008 08:58
Yahoo

SUNNYVALE - Yahoo CEO und Mitgründer Jerry Yang verteidigte im Rahmen der vom Wall Street Journal organisierten Konferenz „D: All Things Digital“ nochmals seine Entscheidung, das Übernahmeangebot von Microsoft abzulehnen.

Zudem wehrt sich Yang gegen die Darstellung in US-Medien, wonach Yahoo unter Druck sei. Vielmehr wolle Yahoo seine Angebote weiter straffen und mehr Aufmerksamkeit bei Verbrauchern und Werbekunden erzielen. Laut Yang soll Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) rund um die vier Bereiche Homepage, Suche, Mail und Mobile-Services reorganisiert werden.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...