Yahoo-Mitgründer Jerry Yang tritt zurück

Dienstag, 18. November 2008 09:07
Yahoo Unternehmenslogo

SUNNYVALE - Yahoo-Mitgründer Jerry Yang hat seinen Rücktritt als Chief Executive Officer (CEO) des Internet-Portals erklärt. Damit scheint nunmehr der Weg frei für eine Übernahme des Internet-Spezialisten durch Microsoft.

Yang will sich vielmehr wieder auf seinen Posten des Chief Yahoo! zurückziehen und weiterhin sein Mandat im Verwaltungsrat wahrnehmen. Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) hat inzwischen die Suche nach einem geeigneten Nachfolger eingeleitet. Yang wird solange den CEO-Posten ausfüllen, bis ein Nachfolger gefunden ist, heißt es. Als potentielle Kandidaten kämen sowohl Manager innerhalb des Unternehmens, wie auch außerhalb in Frage, heißt es bei Yahoo.

Ob es überhaupt noch dazu kommen wird, ist fraglich, denn Marktbeobachter und Analysten gehen nunmehr davon aus, dass Microsoft einen neuen Anlauf starten wird, um Yahoo zu übernehmen. Zuvor hatte Yahoo unter Yang ein Übernahmeangebot von Microsoft in Höhe von 33 US-Dollar je Aktie bzw. 47,5 Mrd. Dollar ausgeschlagen. Der Yahoo-Mitgründer forderte seinerzeit 37 Dollar je Yahoo-Aktie von Microsoft, worauf sich der weltweit führende Softwarekonzern aber nicht einlassen wollte. Unterdessen ist der Yahoo-Aktienkurs auf 10,6 Dollar eingebrochen, womit das Internet-Portal an der Börse derzeit nur noch mit 14,7 Mrd. Dollar bewertet wird.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...