Yahoo Japan: Neue Umsatzquellen

Montag, 22. Oktober 2001 09:44

Yahoo Japan Corp. (WKN: 916008<YOJ.ETR>): Der Anbieter vom meistgenutzten Internetverzeichnis in Japan hat Zahlen für sein zweiten Geschäftsjahresquartal gemeldet. Das Joint Venture zwischen Softbank und Yahoo konnten seinen Gewinn um 91 Prozent steigern. Grund hierfür ist der Verkauf von Modems für einen Hochgeschwindigkeits-Internetzugang.

Wegen geringerer Online-Werbeeinnahmen sucht das Unternehmen neue Umsatzquellen. Zusammen mit Softbank bietet Yahoo Japan nun einen schnellen Internetzugang an. Daher stiegen die Umsätze auf 7 Mrd. Yen. Das Nettoeinkommen stieg von 679 Mio. Yen auf 1,3 Mrd. Yen. Die Umsätze aus dem Verkauf von Internetzugang und Modems machen jetzt bereits 15 Prozent der Umsätze aus. Zuvor hatten Online-Werbeeinnahmen zu mehr als 90 Prozent zu den Umsätzen beigetragen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...