Yahoo! Japan auf den Spuren des großen Bruders

Freitag, 21. Oktober 2005 18:14

TOKIO - Auch in Japan findet sich Yahoo! bestens zurecht. Der dortige Ableger des US-Unternehmens, Yahoo! Japan (WKN: 916008<YOJ.FSE>), ist sogar börsennotiert. Aber auch das Geschäft läuft gut. Wie heute mitgeteilt wurde, machte die Gesellschaft im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinnsprung.

Demnach stieg der Nettogewinn um 29 Prozent auf nun 11,1 Mrd. Yen (96,61 Mio. US-Dollar). Der Umsatz machte sogar einen Sprung von 55 Prozent und lag bei 41,1 Mrd. Yen. Hierbei hätten sich allein die Werbeeinnahmen auf 15,7 Mrd. Yen verdoppelt. Das Auktionsgeschäft steuerte mit 8,2 Mrd. Yen 34 Prozent zum Umsatz bei, was einem Rückgang von 1,5 Prozent entspricht.

Dabei ist Yahoo! Japan nicht nur wegen der eigenen Börsennotierung ein Sonderfall. Neben den bekannten Yahoo!-Services bietet das Unternehmen auch eine Auktions-Website an. eBay scheiterte bei dem Versuch eines Markteintritts in Japan. Überhaupt ist Yahoo! Japan die populärste Internet-Suchmaschine und Online-Auktionshaus im Land der aufgehenden Sonne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...