Yahoo Games ändert ebenfalls Geschäftsmodell

Donnerstag, 10. Juli 2008 15:10
Yahoo Unternehmenslogo

SUNNYVALE - Nachdem Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) bereits seine Suchmaschinentechnik mit BOSS für Drittentwickler geöffnet hat, verfolgt das Unternehmen nunmehr auch im Spielebereich eine andere Strategie.

Yahoo Games, mit 18 Mio. Besuchern monatlich eines der führenden Spieleportale im Netz, will den Großteil seiner bislang gebührenpflichtigen Spiele nunmehr kostenlos abgeben. Finanzieren sollen sich die Spiele künfitg über In-Game-Werbung.

Mit dem Vorstoß will Yahoo seine Marktpräsenz im Spielemarkt weiter ausbauen, erklärt Yahoo Games Leiter Kyle Laughlin in einem Interview. Darüber hinaus gab Yahoo Kooperationen mit zwei In-Game-Werbespezialisten bekannt. So wird Yahoo mit den beiden Spezialisten DoubleFusion und NeoEdge Networks zusammenarbeiten.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...