Yahoo fällt in Ungnade

Montag, 15. Januar 2001 13:41

Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO) Das Internet-Portal Yahoo!, einstmals Liebling der Börsianer, verliert mehr und mehr seiner Freunde. Seit ihrem Höchststand vor einem Jahr ist die Yahoo-Aktie um mehr als 89% abgesackt. Das entspricht bei der Marktkapitalisierung einem Verlust von 118 Milliarden Dollar.

Mittlerweile sehen 16 Analysten die Aktie bei "halten". Das ist das schlechteste Ergebnis aller im Nasdaq 100 aufgeführten Titel. Vier Analysten empfehlen Yahoo zum Verkauf. Damit kommt die Suchmaschine in dieser Kategorie auf Rang zwei hinter Ericsson AB mit fünf Verkaufempfehlungen. Analysten von mindestens acht Brokerhäusern, darunter Deutsche Banc Alex. Brown, Prudential Securities Inc. und UBS Warburg LLC haben Yahoo herabgestuft. Andere Häuser revidierten zumindest die Gewinn- und Kursprognosen nach unten, nachdem Yahoo vor enttäuschenden Umsatz- und Gewinnzahlen gewarnt hatte. Für 2001 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzanstieg von nur 18%, nach einem Plus von 88% im letzten Jahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...