Yahoo CEO fordert neues Gebot von Microsoft

Donnerstag, 6. November 2008 09:54
Yahoo Unternehmenslogo

SAN FRANCISCO - Yahoo-Chef Jerry Yang hat den US-Softwarekonzern Microsoft indirekt zu einem neuen Übernahmeangebot bzw. zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgefordert. Im Rahmen der Web 2.0 Summit in San Francisco sagte Yang, dass es das Beste für Microsoft wäre, Yahoo zu kaufen.

Die Bemerkungen des Yahoo-Mitgründers sind nicht grundlos. Zuvor war der geplante Werbedeal mit Google am Widerstand der Kartell- und Regulierungsbehörden gescheitert. Yahoo hatte sich hierdurch zusätzliche Einnahmen von 800 Mio. Dollar jährlich versprochen. Diese Hoffnungen haben sich nunmehr zerschlagen und Yang steht nach dem abgelehnten Übernahmeangebot aus dem Frühjahr 2008 unter Druck.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...