Yahoo! - Aktionismus ohne Strategie

Dienstag, 15. Februar 2011 12:06
Yahoo Unternehmenslogo

SUNNYVALE (IT-Times) - Yahoo! ist eines der Unternehmen, das gegründet wurde, als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Daher ist es eine Leistung, dass das Unternehmen trotz des Platzens der Internetblase in 2000 heute noch existiert. Viele Internet-Unternehmen der ersten Stunde gibt es heute jedenfalls nicht mehr.

Allerdings hat es bei Yahoo! im Laufe der letzten Jahre viele fehlgeschlagene Versuche gegeben, neue Online-Geschäftsfelder zu etablieren. Letztlich führte das dazu, dass neue Unternehmen wie Google an Yahoo! vorbeizogen. Aktuell scheint es auch so, dass das klassische Portal-Business à la Yahoo! der Vergangenheit zuzurechnen ist, während Social-Network-Diensten wie Facebook die Zukunft gehört. Betrachtet man die Aktivitäten und Investments von Yahoo! in den vergangenen 15 Jahren, so kann man kolportieren, dass Yahoo! Trends setzte oder diese zumindest viele Trends nicht verschlafen hat. Man versuchte im Bereich Online-Auktionen erfolgreich zu agieren, ebenso wie mit Musik-Diensten, mit mobilem Content und war auch einer der ersten Anbieter, der versuchte, Fotos und Social Media miteinander zu vernetzen. Allein: In keinem dieser Felder hat Yahoo! wirklich Trends etabliert. Im Marketing-Deutsch formuliert, war Yahoo! in den letzten Jahren nichts anderes als ein „Me-too-Anbieter“: Dienste, mit denen anderen Unternehmen erfolgreich waren, wurden auch irgendwann durch Yahoo! angeboten. Damit wurde man aber nie zum Platzhirschen und verlor nach und nach an Attraktivität - bei Nutzern und Investoren gleichermaßen. „Stuck in the middle“ ist jedenfalls ein gefährliches Marketing-Spiel.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...