XO Communications beantragt Gläubigerschutz

Montag, 17. Juni 2002 15:33

Der Web Hoster und Telekommunikationsdienstleister XO Communications (Nasdaq: XOXO<XOXO.NAS>, WKN: 909472<NXLA.FSE>) beantragt Gläubigerschutz nach dem US-Konkursgesetz Chapter 11. Das mit 5,1 Mrd. US-Dollar verschuldete Unternehmen musste auf eine Finanzspritze von Telefonos de Mexico in Höhe von 800 Mio. Dollar verzichten, nachdem sich die wirtschaftliche und finanzielle Situation von XO Communications zunehmend verschlechterte. XO reiht sich damit in eine Vielzahl von anderen Kommunikationsspezialisten, wie Metromedia Fiber Network, Global Crossing und Williams Communications ein, welche ebenfalls Gläubigerschutz beantragten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...