Xilinx: Gewinn steigt um 15 Prozent - Ausblick enttäuscht

Programmierbare Logic-Chips

Donnerstag, 17. Oktober 2013 10:36
Xilinx

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist und führende Hersteller von programmierbaren Logic-Chips Xilinx hat für das vergangene zweite Fiskalquartal 2014 seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern können, jedoch mit einem verhaltenen Ausblick für das laufende dritte Fiskalquartal 2014 enttäuscht. Xilinx-Aktien geben nachbörslich rund vier Prozent nach.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Xilinx (Nasdaq: XLNX, WKN: 880135) einen Umsatzanstieg um zehn Prozent auf 599 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn legte dabei um 15 Prozent auf 141,5 Mio. US-Dollar oder 49 US-Cent je Aktie zu, nach einem Profit von 123,4 Mio. Dollar oder 46 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Das Ergebnis im jüngsten Quartal wurde durch Kosten für Rechtsstreitigkeiten um neun US-Cent je Aktie belastet. Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen konnte Xilinx einen bereinigten Nettogewinn von 58 US-Cent je Aktie ausweisen und damit die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man zuvor mit Einnahmen von 588 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 52 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Xilinx

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...