Xilinx enttäuscht mit Zahlen

Freitag, 20. Januar 2006 09:19

SAN JOSE - Der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Chips, Xilinx (Nasdaq: XLNX<XLNX.NAS>, WKN: 880135<XIX.FSE>), die hochgesteckten Analystenerwartungen für das vergangene dritte Fiskalquartal nicht erfüllen.

So berichtet Xilinx von einem Umsatzsprung auf 449,6 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 355,4 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn kletterte dabei auf 81 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 64,1 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Anteil im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld zwar nur mit Einnahmen von 440,3 Mio. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie kalkuliert, nachdem Xilinx in den vergangenen Monaten zwei Mal seine Prognosen nach oben revidiert hatte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...