Xbox One beschert Microsoft Verluste von 400 Mio. Dollar

Spielekonsolen

Dienstag, 12. August 2014 14:14
Microsoft_XboxOne_green.gif

REDMOND (IT-Times) - Die neue Spielekonsole Xbox One hat Microsoft bislang einen Verlust von rund 400 Mio. US-Dollar beschert. Dies geht aus aktuellen Zahlen hervor, die der Softwarekonzern im Rahmen seines jährlichen Geschäftsberichts veröffentlicht.

Vor allem die Kosten im Zusammenhang mit der Produktion und der Markteinführung der Xbox One summierten sich auf 2,1 Mrd. US-Dollar. Microsoft hatte die Xbox One im November 2013 auf den Markt gebracht. Seither konnte Microsoft 9,8 Millionen Xbox One Konsolen verkaufen, was bei der Xbox Plattform zu einem Umsatz von 1,7 Mrd. US-Dollar geführt hat - ein Zuwachs von 34 Prozent gegenüber dem Fiskaljahr 2013. Nach einer Preissenkung hatten sich die Xbox One Verkäufe im Juni zuletzt verdoppelt.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Xbox

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...