Xbox 360 lässt auch USB-Sticks zum Speichern zu

Mittwoch, 7. April 2010 16:57
Microsoft Logo (2014)

REDMONT (IT-Times) - Microsoft gab eine Öffnung des Speichersystems der Konsole Xbox 360 bekannt. Nutzer können nun auch eigene USB-Sticks verwenden.

Basis der Änderung ist ein Firmware-Update für die Konsole. Bisher hatten Spieler auf spezielle Speicherkarten von Microsoft zugreifen müssen, um Spielstände auch außerhalb der eigenen Konsole sichern zu können. Dies soll sich nun ändern. Nutzer der Xbox 360 dürfte dies freuen, da herkömmliche USB-Speichermedien zumeist kostengünstiger sind als die bisherigen Varianten von Microsoft. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...