WWL-Internet mit schwachem vierten Quartal

Dienstag, 23. Januar 2001 13:36

WWL Internet (WKN: 783010): In einer Pressemitteilung veröffentlichte das Unternehmen erste Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000. Nachdem das Unternehmen seinen Verlust in jedem Quartal kontinuierlich ausgeweitet hatte, steht im Gesamtjahr ein Verlust vor Steuern Zinsen und Abschreibungen von 9 Mio. Euro in der Bilanz. Damit hat sich der Verlust im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Der Umsatz im Gesamtjahr wird mit 17,6 Mio. Euro zu Buche schlagen, nach 7,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Im vierte Quartal 2000 betrugen die Umsätze 5,5 Mio. Euro. Es wurde ein Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen von 2 Mio. Euro erwirtschaftet. In diesem sind auch die Verluste des Unternehmen durch einen Konkurs der Tochtergesellschaft trendscouts.com AG enthalten. Die Gesellschaft hatte im Dezember ihre Aktivitäten eingestellt. Die Unternehmensführung war nach eigenen Angaben enttäuscht über die schleppende Geschäftsentwicklung des vergangenen Quartals. WWL-Internet kündigte einen Maßnahmenkatalog an, um im Jahr 2001 stärker auf das Erreichen der Gewinnschwelle hinzuarbeiten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...