WizCom muss Ergebnis- und Umsatzwarnung melden

Freitag, 28. November 2008 18:11
Wizcom

JERUSALEM - Die israelische WizCom Technologies Ltd. (WKN: 915856) kann auch nach Ablauf der ersten neun Monate 2008 keine Erholung der Geschäftssituation vermelden. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des Anbieters von tragbaren Scannern hervor.

Wizcom musste demnach einen Umsatzrückgang von 28 Prozent auf 5,8 Mio. US-Dollar in den ersten drei Quartalen verzeichnen. Der Einbruch sei unter anderem auf einen übermäßig hohen Umsatz im Vorjahr durch einen chinesischen Großauftrag zurückzuführen, so der Anbieter von Handheld-Scannern und Übersetzungshilfen. Der Rohertrag aus den ersten neun Monaten belief sich auf 2,3 Mio. US-Dollar, was einer Marge von 40 Prozent entspricht. Der Vorjahreswert wurde damit in etwa erreicht.

Meldung gespeichert unter: Wizcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...