Wirtschaftsprüfer bezweifeln Geschäftsfähigkeit von Tiscali

Mittwoch, 15. April 2009 14:48

MAILAND - Tiscali (WKN: 928860) ist am Ende. Das zumindest darf angenommen werden, nachdem die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young die Mailänder Börse benachrichtigt haben, dass die Geschäftsfähigkeit von Tiscali in Frage zu stellen sei. Ernst & Young prüfte die Bücher Tiscalis und ist zu dem Ergebnis gelangt, dass Verhandlungen mit Gläubigern geführt werden müssten, da die Schulden das Unternehmen ansonsten handlungsunfähig machen könnten. Das berichtet die Financial Times.

Tiscali wiederum beteuert, mit den Gläubigerbanken im stetigen Kontakt zu sein und mit ihnen vereinbart zu haben, die Verbindlichkeiten bis zum Ende des Jahres 2009 zu stunden. Daher sei die Einschätzung von Ernst & Young falsch. Nach monatelangen Verhandlungen mit den Banken sei diese Einigung erzielt worden. Insgesamt belasten das Unternehmen rund 500 Mio. Euro Schulden.

Meldung gespeichert unter: Tiscali

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...