Wirecard schlägt in Neuseeland zu

Online-Zahlungsabwicklung

Donnerstag, 11. Dezember 2014 12:22
Wirecard Unternehmenslogo

ASCHHEIM (IT-Times) - Wirecard verstärkt sich erneut mit einem Zukauf. Der deutsche Payment-Anbieter hat sämtliche Anteile an der GFG Group Ltd. in Neuseeland sowie an einer Tochtergesellschaft in Australien übernommen.

GFG bietet Bezahl-Lösungen und Dienstleistungen an und realisiert täglich mehr als zwei Millionen Transaktionen. Die Gegenleistungen der Transaktion belaufen sich einschließlich der Übernahme von Verbindlichkeiten auf rund 30 Mio. Euro. Hinzu kommen Earn-Out-Komponenten. Diese richten sich nach dem operativen Ergebnis der gekauften Unternehmen in 2015 und 2016 und könnten sich auf bis zu rund 3,8 Mio. Euro belaufen, so eine heutige Pressemitteilung.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...