Wirecard: Cash-Flow steigt um 85 Prozent

Online-Bezahlsysteme

Mittwoch, 13. Mai 2015 09:32
Wirecard AG - Hauptsitz Aschheim

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Die Wirecard AG hat nach den vorläufigen Zahlen nun auch den Geschäftsbericht veröffentlicht. Auch in puncto Cash-Flow kann der deutsche Zahlungsabwicklungs-Spezialist ein deutliches Plus verbuchen.

In den ersten drei Monaten 2015 wies Wirecard einen Umsatz von 159,4 Mio. Euro aus, der sich damit um 26 Prozent verbesserte. Das Ergebnis nach Steuern zog um 35 Prozent auf 28,6 Mio. Euro an. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von 0,23 Euro, gegenüber 0,18 Euro je Aktie im Vorjahreszeitraum. Ferner erwirtschaftete Wirecard einen um 85 Prozent gesteigerten bereinigten Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit von 46,2 Mio. Euro.

Den größten Umsatzanteil erzielte die Wirecard AG im Bereich Payment Processing & Risk Management. Hier kletterte der Umsatz von 88,24 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 113,72 Mio. Euro. Auch in den Bereichen Acquiring & Issuing sowie Call Center & Communication Services zog der Umsatz an.

Meldung gespeichert unter: Online-Payment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...