Wird mobilcom nach der Fusion übernahmehungrig?

Donnerstag, 18. August 2005 12:48

HAMBURG - Nach dem Willen des neuen Großaktionärs Texas Pacific Group (TGP) sollen die mobilcom AG (WKN: 662240 <MOB.FSE>) und freenet.de AG nach ihrer Fusion weiter wachsen. Nach einer heutigen Meldung des Handelsblattes werde dies durch Übernahmen geschehen, im Blick sei besonders die Vodafone-Tochter Arcor.

Über die Verschmelzung von Mobilcom und freenet, die nach der Fusion unter dem Namen Telunico Holding AG firmieren sollen, wird in der kommenden Woche in getrennten Hauptversammlungen abgestimmt. Welche Unternehmen gegebenenfalls übernommen werden, soll aber dem neuen Management von Telunico überlassen werden. Arcor wäre für eine potenzielle Akquisition aber besonders interessant. Das Unternehmen bedient nicht das Kerngeschäft der Muttergesellschaft Vodafone und wird immer wieder als Verkaufskandidat gehandelt. Eine solche Akquisition würde auch strategisch Sinn machen um das DSL-Geschäft weiter auszubauen und um an eine eigene Netzinfrastruktur zu kommen. Ein Verkauf durch Vodafone gilt in der nächsten Zeit als unwahrscheinlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...