Wipro schluckt NewLogic

Mittwoch, 21. Dezember 2005 13:33

BANGALORE - Der indische Anbieter von IT-Lösungen, Wipro Limited (WKN: 578886<WIOA.FSE>), erwirbt das österreichische Unternehmen NewLogic. Die Kaufsumme in Höhe von 47 Mio. Euro werde in Barzahlung sowie Earn Outs auf zu erzielende Ergebnisse der nächsten drei Jahre geleistet, so eine Unternehmensmeldung.

NewLogic rechnet für das Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von rund 14 Mio. Euro. Das erworbene Unternehmen entwickelt Halbleiter-Design-Services und hält Rechte, d.h. Intellecutal Property (IP), für Anwendungen im Wireless-Bereich, wie etwa Wireless LAN und Bluetooth. Mit der Übernahme gewinnt Wipro rund 120 Fachkräfte, Zugang zu Patentrechten sowie rund 20 Kunden bei der Produktion, darunter Infineon und Philips, hinzu. Von dem Geschäft verspricht sich Wipro bzw. deren Sparte Wipro Technologies eine gefestigte Spitzenstellung im Bereich der Halbleiter-Design-Services. Derzeit stammen rund neun Prozent der Einnahmen im Bereich Forschung und Entwicklung von Wipro aus Europa.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...