Wipro gewinnt Auftrag von japanischer Airline

Dienstag, 15. September 2009 17:40
Wipro

BANGALORE (IT-Times) - Die Wipro Ltd. (WKN: 578886) will künftig neue Kundenkreise erschließen. Dabei macht das indische IT-Outsourcing-Unternehmen auch vor der Luftfahrtindustrie nicht halt.

Wie Wipro heute mitteilte, wolle man zusammen mit Wipro Technologies, einem Tochterunternehmen, den Fokus verstärkt auf MRO-Lösungen setzen. Unter MRO versteht man die Abkürzung für „Maintenance, Repair and Overhaul“. Dabei stünden Luftfahrtunternehmen im Mittelpunkt. So sei es gelungen, einen Vertrag mit der japanischen Fluggesellschaft ANA (All Nippon Airways) abzuschließen. Künftig soll Wipro das Material-Management-System der Airline übernehmen.

Meldung gespeichert unter: Wipro

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...