Wipro drängt auf US-Breitbandmarkt

Mittwoch, 10. Oktober 2012 10:04
Wipro

BANGALORE (IT-Times) - Wipro bietet künftig Prepaid-Breitbandzugänge auf dem US-amerikanischen Markt an. Mit „Wipro Accelerate“ will der indische IT-Dienstleister und Outsourcing-Spezialist nichtversorgte oder unterversorgte Bereiche des US-Breitbandmarktes erreichen.

Kabelnetzbetreiber erhalten künftig die Möglichkeit, Breitbanddienste, Telefonie und Videodienste auf Prepaid-Basis anzubieten. Wie Wipro mitteilte, soll der neue End-to-End-Service Kosten- und Kreditrisiken von Broadband Anbietern reduzieren oder ausräumen. Wipro überträgt mit Accelerate das im mobilen Bereich bereits etablierte Prepaid-Geschäftsmodell auf das Festnetz. Auf diese Weise sollen bisher unerschlossene Kundenbereichen im US-Breitbandmarkt erreicht werden. Bei einer Prepaid-Lösung entfällt der aufwendige Rechnungsbetrieb ebenso wie das Eintreiben etwaiger unbezahlter Rechnungen.

Meldung gespeichert unter: Wipro

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...