Windows-Raubkopien dämpfen Linux-Erfolg

Freitag, 1. Oktober 2004 13:16

Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT<MSFT.NAS>, WKN: 870747<MSF.FSE>): Wie das Marktforschungsunternehmen Gartner gestern mitteilte, steigt in den Wachstumsmärkten in Osteuropa und Asien zwar der Anteil der mit vorinstalliertem Linux ausgelieferten Computer, der einfache Zugang zu Raubkopien des Microsoft-Betriebssystems halte den Marktanteil von Linux jedoch deutlich unter seinen Möglichkeiten. In diesem Sinne dürfte die Verwendung illegaler Windows-Software sogar im Interesse von Weltmarktführer Microsoft sein. Linux werde Gartner-Analysten zufolge ein "Nischen-Betriebssystem" bleiben, bis 2008 rechne man lediglich mit einer Verdopplung des Linux-Marktanteils auf 2,6 Prozent. (nab/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...