Wind River mit Umsatzrückgang

Mittwoch, 19. November 2003 08:55

Der US-Softwareentwickler und Spezialist für drahtlose Kommunikationssysteme Wind River Systems (Nasdaq: WIND<WIND.NAS>, WKN: 886265<WRS.FSE>) kann zwar im vergangenen dritten Quartal einen geringeren Verlust ausweisen als von Analysten erwartet, gleichzeitig musste die Gesellschaft aber auch einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen.

So meldet das im kalifornischen Alameda ansässige Unternehmen einen Verlust von 6,9 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 14,3 Mio. Dollar im Vorjahr. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen summierte sich das operative Minus auf 4,1 Mio. US-Dollar oder fünf US-Cent je Aktie, nach einem Verlust von 7,4 Mio. Dollar im Vorjahr. Die Umsatzerlöse schwanden auf 49,6 Mio. Dollar, nachdem Wind River im Vorjahr noch Einnahmen von 58,3 Mio. Dollar erwirtschaften konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...