Wincor Nixdorf leidet unter der Krise: Umsatz und Cash-Flow rückläufig

Mittwoch, 22. Juli 2009 10:17
Wincor Nixdorf

PADERBORN (IT-Times) - Die Wincor Nixdorf AG (WKN: A0CAYB) bekam im dritten Quartal 2009 die Folgen der Wirtschaftskrise zu spüren. Der IT-Dienstleister litt unter einer rückläufigen Geschäftsentwicklung. 

Der Umsatz des dritten Quartals 2009 belief sich auf 496 Mio. Euro und lag damit um elf Prozent unter dem Vorjahreswert. Es wurde ein operatives Ergebnis (EBITA) von 35 Mio. Euro ausgewiesen, ein Rückgang um 31 Prozent. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) summierte sich auf 49 Mio. Euro, im Vorjahr waren 65 Mio. Euro erreicht worden. Entsprechend verringerte sich auch das Periodenergebnis: Nach 32 Mio. Euro im dritten Quartal 2008 wurden nun 23 Mio. Euro erzielt. 

In den ersten neun Monaten 2009 wurde ein Umsatz von 1,72 Mrd. Euro ausgewiesen, der damit leicht unter dem Vorjahreswert von 1,73 Mrd. Euro lag. Das operative Ergebnis sank um neun Prozent auf 138 Mio. Euro. Wincor Nixdorf meldete ein EBITDA von 178 Mio. Euro (2008: 189 Mio. Euro). Auch das Periodenergebnis konnte nicht an den Vorjahreswert anknüpfen: Mit 93 Mio. Euro fiel es um sechs Prozent geringer aus als in 2008, seinerzeit waren 87 Mio. Euro erzielt worden. Der betriebliche Cash-Flow verringerte sich von 159 Mio. auf 154 Mio. Euro. Das Eigenkapital lag mit 300 Mio. Euro hingegen über dem Vorjahreswert von 276 Mio. Euro. 

Im Bereich Banking wies Wincor Nixdorf in den ersten neun Monaten 2009 einen Umsatz von 1,19 Mrd. Euro aus (2008: 1,18 Mrd. Euro). Das EBITA verringerte sich allerdings von 122 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf nunmehr 114 Mio. Euro. Auf das Segment Retail entfiel ein Umsatzanteil von 534 Mio. Euro (Vorjahr: 555 Mio. Euro). Wincor Nixdorf meldete hier ein EBITA von 24 Mio. Euro (2008: 30 Mio. Euro). 

Meldung gespeichert unter: Wincor Nixdorf

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...