Winbond: Keine Verbesserung zum Vorjahresquartal

Freitag, 2. August 2002 08:58

Der taiwanesische Speicherchiphersteller Winbond Electronics Corp. (Taipei: 2344, London: WBDD<WBDD.SQ1>) hat heute mitgeteilt dass der Nettoverlust im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum in etwa gleich geblieben sei. Niedrigere Preise hatten das Unternehmen außerdem gezwungen, den Wert ihres Inventars nach unten zu berichtigen.

Der Verlust im zweiten Quartal liegt bei 2,139 Mrd. taiwanesischen Dollar (63 Mio. USD), wobei im Vorjahr ein Verlust von 2,135 Mrd. taiwanesischen Dollar angefallen war. Eine durchschnittliche Schätzung von sechs Analysten, die von „Bloomberg News“ befragt worden waren, hatten nur mit –1,4 Mrd. taiwanesischen Dollar gerechnet.

Positiv zu vermerken ist, dass der Umsatz auf 7,7 Mrd. taiwanesische Dollar ansteigen konnte. Winbond sagte, dass man den Wert des Chip-Inventars um 833 Mio. taiwanesische Dollar berichtigen musste, nachdem der durchschnittliche Preis für Speicherchips gegenüber dem ersten Quartal um 26 Prozent gefallen war.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...