Wie sich die Deutsche Telekom Cybersecurity vorstellt

Cyber-Security

Donnerstag, 29. Januar 2015 13:27
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationskonzern Deutsche Telekom AG hat ein Zehn-Punkte-Programm aufgestellt, um das Netz sicherer zu machen. Durch Cyberkriminalität und Überwachung wird die digitale Entwicklung in Zukunft stärker gefährdet sein.

1. Schwachstellen im Netz müssen identifiziert und geschlossen werden, nicht zuletzt durch den Zugang zu allen Informationen von Edward Snowden.

2. Spionage-Verzicht im Telekommunikations- und Internetverkehr der Mitgliedsländer innerhalb der EU. Ähnliches Abkommen mit den USA.

3. Transparenz bei den abgefragten Informationen der Sicherheitsbehörden.

4. Transparenz über Sicherheitsstandards und erfolgte Angriffe bei Unternehmen.

5. Verstärkte Forschung und Bildung zu Cybersicherheitsthemen wie Datenschutz und Datensicherheit.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...