WhatsApp verliert 500.000 Nutzer an Telegram

Mobile Messaging

Montag, 24. Februar 2014 08:21
Facebook - WhatsApp

NEW YORK (IT-Times) - Die anvisierte Übernahme von WhatsApp durch den Internetgiganten Facebook hat bereits erste Konsequenzen für WhatsApp. Erste WhatsApp-Nutzer fürchten offenbar eine Preisanhebung oder Werbeeinblendungen und flüchten zu konkurrierenden Diensten.

So konnte sich der Telegram Messenger gleich über 500.000 neue Nutzer freuen, die sich für den Dienst anmeldeten, so der Branchendienst The Next Web mit Verweis auf einen Tweet von Telegram. Demnach verzeichnete Telegram zuletzt über 100 Neuregistrierungen pro Sekunde und kämpfte aufgrund des Nutzerandrangs zuletzt mit Verbindungsproblemen in Europa. Auch WhatsApp hatte zuletzt mit erheblichen Server-Problemen zu kämpfen.

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...