WhatsApp bittet nun auch Apple-Nutzer zur Kasse

Apps

Dienstag, 19. März 2013 11:49
Apple

SAN FRANCISO (IT-Times) - Bisher wurden sie verschont, doch nun will der Messenger-Dienst WhatsApp auch bei iPhone-Nutzern eine regelmäßige Zahlung einfordern. Die beliebte App soll künftig nur noch im Abo-Modell erhältlich sein.

Derzeit kostet die Installation der App in Deutschland einmalig 0,89 Euro und läuft danach unbefristet. Nun wird das Bezahlmodell umgestellt, so zumindest der WhatsApp-Chef Jan Koum gegenüber TechCrunch. Es wird damit dem Modell der Betriebssystemversionen für Android, Blackberry und Windows Phone ähneln: Nach einer einjährigen kostenlosen Testphase, die jedem Nutzer zustehen soll, kostet jedes folgende Jahr für Besitzer eines iPhones der Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) dann jeweils einen US-Dollar (0,89 Euro). Die Umstellung soll im Laufe des Jahres erfolgen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...