Wharf New T&T streicht Gebührenerhöhung

Montag, 4. November 2002 10:28

Das Hongkonger Unternehmen Wharf New T&T, Telekomabteilung der Wharf Holdings Ltd. (WKN: 861691<WHA.BER>), hat heute mitgeteilt, dass man eine am Freitag beschlossene Erhöhung der Gebühren für Ferngespräche wieder gestrichen habe.

Der Ferngesprächsoperator hatte erst am Freitag die Gesprächssätze um das Vierfache auf 2,29 HK-Dollar erhöht, nachdem die chinesische Regierung angeordnet hatte, die Verbindungsgebühren für Gespräche von Hongkong nach China um das Achtfache zu steigern. Wie es von Wharf New T&T weiter heißt, habe die Erhöhung der Verbindungsgebühr die Kosten des Unternehmens nur geringfügig beeinflusst, vor allem viel geringer, als man vorher erwartet habe. Die alten Gebühreneinheiten von 47 HK-Cent in der Nebenzeit und 97 HK-Cent in der Hauptzeit werden wieder aufgenommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...