Western Digital warnt vor schwachem Quartal - Stellenabbau

Mittwoch, 17. Dezember 2008 15:57
Western Digital

LAKE FOREST - Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat nunmehr auch die Festplattenhersteller erfasst. Der US-Festplattenproduzent Western Digital Corp (NYSE: WDC, WKN: 863060) warnt vor einem schwachen zweiten Fiskalquartal 2009 und gibt den Abbau von 2.500 Stellen bekannt.

Damit streicht WDC rund fünf Prozent seiner weltweiten Stellen. Zudem wird das Unternehmen das Gehalt seiner Manager reduzieren, um auf die weltweite Nachfrageschwäche nach seinen Produkten zu reagieren. Laut WDC sei die Nachfrage im laufenden Quartal signifikant hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

So rechnet WDC für das laufende Dezemberquartal nur noch mit Erlösen zwischen 1,7 und 1,8 Mrd. US-Dollar, was auch Konsequenzen auf das operative Ergebnis haben werde, so der Festplattenspezialist. Noch im Oktober hatte WDC einen Umsatz zwischen 2,03 und 2,15 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt.

Meldung gespeichert unter: Western Digital

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...