Wer zeigt Garmin den Weg?

Freitag, 24. Juni 2011 16:35
Garmin

MÜNSTER (IT-Times) - Es bleibt dabei: Der US-amerikanische Navigationsgerätehersteller Garmin kämpft mit ähnlichen Problemen wie der große Wettbewerber TomTom. Konsumenten setzen zunehmend auf Smartphones mit Navi-Funktion und verschmähen daher portable Navigationsgeräte, die immer weniger Abnehmer finden.

Während TomTom auch in der Smartphone-Welt Fuß fassen will, sieht man bei Garmin vor allem eine große Abhängigkeit von der Automobilbranche. Von TomTom wurden jüngst zwei Aktivitäten bekannt, die Folgendes zeigen: Man hadert weniger mit der Entwicklung im Smartphone-Markt und versucht sich mit ihr zu arrangieren, ehe es vielleicht zu spät ist. So plant man, ab Sommer eine App unter dem Namen TomTom Places für das iPhone und für Android-Smartphones auf den Weg zu bringen. Noch spannender ist vermutlich das Gerücht, dass Apple, bei seinem mobilen Betriebssystem iOS 5 in Zukunft auf Kartenmaterial von TomTom setzen wird anstatt bislang auf Google Maps. Dann dürften die Lizenzeinnahmen für TomTom sprudeln.

Meldung gespeichert unter: Garmin

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...