Weltweiter Mobilfunkmarkt wächst in Q1 20011 um knapp 20 Prozent

Freitag, 29. April 2011 16:05
Nokia_E71.gif

FRAMINGHAM (IT-Times) - Der weltweite Mobilfunkmarkt ist nach Angaben der Marktforscher aus dem Hause IDC um 19,8 Prozent gewachsen. Hintergrund ist der boomende Smartphone-Markt, heißt es im Worldwide Mobile Phone Tracker von IDC.

Demnach wurden im Märzquartal 371,8 Millionen Mobilfunktelefone ausgeliefert, nachdem im Vorjahr bereits 310,5 Millionen Geräte verkauft wurden. Insbesondere im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum, sowie im Mittleren Osten und Lateinamerika boomte das Geschäft mit Smartphones.

Der finnische Mobilfunkgigant Nokia blieb zwar Marktführer und konnte 108,5 Millionen Geräte verkaufen, dennoch verloren die Finnen drastisch Marktanteile. Kam Nokia (WKN: 870737) im Vorjahr noch auf einen Marktanteil von 34,7 Prozent, fiel der Marktanteil im ersten Quartal 2011 auf 29,2 Prozent.

Ebenfalls Federn lassen musste die Nummer zwei im Markt, Samsung, dessen Marktanteil von 20,7 Prozent im Vorjahr auf 18,8 Prozent zurückging. Insgesamt lieferte Samsung im jüngsten Quartal 70 Millionen Geräte aus.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...