Weltweiter Markt für Speichersysteme wächst kräftig - EMC bleibt Marktführer

Montag, 11. Juni 2012 15:50
EMC

FRAMINGHAM (IT-Times) - Der Markt für externe Speichersysteme ist im ersten Quartal 2012 um 7,1 Prozent auf knapp unter 6,0 Mrd. US-Dollar gewachsen, so die Marktforscher aus dem Hause IDC. Insgesamt wurden im gesamten Speichermarkt im ersten Quartal 2012 rund 8,0 Mrd. US-Dollar umgesetzt, ein Zuwachs von 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Vom Lieferengpass in der Festplattenindustrie waren im ersten Quartal 2012 vor allem Speicher-Einsteigersysteme (weniger als 25.000 Dollar) betroffen, da in diesen Systemen oft SATA- und SAS-Laufwerke verbaut werden. Insgesamt konnte EMC (NYSE: EMC, WKN: 872526) seine führende Position bei externen Speichersystemen mit einem Marktanteil von 29,0 Prozent im ersten Quartal 2012 behaupten. NetApp kam in diesem Markt mit einem Marktanteil von 14,1 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von IBM mit einem Marktanteil von 11,4 Prozent. HP und Hitachi rundeten die Top-5 mit Marktanteilen von jeweils 10,2 und 9,4 Prozent ab.

Meldung gespeichert unter: EMC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...