Weiterhin rote Zahlen bei Liberty Global

Donnerstag, 8. Mai 2008 18:53

Liberty Global Inc. (Nasdaq: LBTYA, WKN: A0EQ3F) hat die Zahlen für das erste Quartal 2008 veröffentlicht.

Umgesetzt hat die US-amerikanische Kabelnetzbetreiber-Holding im ersten Quartal 2008 2,61 Mrd. US-Dollar. Nach einem Umsatz von 2,11 Mrd. Dollar im ersten Quartal 2007 entspricht dies einem Zuwachs von 24 Prozent. Den größten Teil des Umsatzes generierten die Amerikaner in Westeuropa, wo sich der Umsatz auf 781,7 Mio. Dollar summierte. Größter Umsatzmarkt waren hier die Niederlande, wo Liberty Global 301,1 Mio. Dollar umsetzte. In Japan (J:COM) erwirtschaftete Liberty Global 679,3 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...