webMethods kauft Softwareanbieter Infravio

Montag, 11. September 2006 00:00

FAIRFAX - Der US-Softwarehersteller webMethods (Nasdaq: WEBM<WEBM.NAS>, WKN: 934265<WBI.STU>) verstärkt sich im Bereich Service-Oriented Architecture (SOA) und übernimmt den Softwarespezialisten Infravio für 38 Mio. Dollar in bar. webMethods geht davon aus, die Übernahme noch im September 2006 abschließen zu können. Ferner rechnet das Unternehmen damit, dass sich der Zukauf positiv auf die Gewinnentwicklung je Aktie im laufenden Fiskaljahr 2007, welches im März endet, auswirken wird.

Die nicht an der Börse notierte Infravio sieht sich als einer der führenden Anbieter von Service-Oriented-Architecture- und Governance-Lösungen. Das Unternehmen ging im Jahre 1999 aus einem Forschungsprojekt innerhalb der Stanford University hervor. Infravio unterhält neben seinem Hauptsitz im kalifornischen Cupertino noch ein Entwicklungscenter im indischen Chennai. Auch die Firmengründer rund um Mukund Balasubramanian stammen aus dem indischen Chennai. Die Gesellschaft beschäftigte zuletzt 65 Mitarbeiter, davon 50 Entwickler in seinem indischen Forschungslabor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...