WebMD sucht nach Alternativen

Freitag, 6. August 2004 09:11

Der Online-Gesundheitsdienst WebMD (Nasdaq: HLTH<HLTH.NAS>, WKN: 919035<HTN.FSE>) kann seine Umsätze im vergangenen Juniquartal deutlich steigern, dennoch will die Gesellschaft seinen Geschäftsbereich WebMD Health verkaufen oder im Rahmen eines Börsengangs an die Börse bringen. Die IT-Plattform WebMD Health gilt als der am schnellst wachsende Geschäftsbereich innerhalb des Unternehmens, wobei die Umsätze bei WebMD Health im vergangenen zweiten Quartal um 20 Prozent auf 31,9 Mio. Dollar kletterten.

Insgesamt konnte WebMD seine Umsätze im vergangenen zweiten Quartal um 20,8 Prozent auf 281,9 Mio. US-Dollar steigern. Dabei erwirtschaftete die Gesellschaft zunächst einen operativen Gewinn von zwei US-Cent je Anteil, nach einem Minus von acht US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen summierte sich der operative Gewinn auf 30 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Anteil, womit WebMD einen Cent je Aktie hinter den Schätzungen der Experten zurückblieb.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...