WebMD streicht 250 Stellen - 14 Prozent der Arbeitsplätze betroffen

Online-Gesundheitsservices

Mittwoch, 12. Dezember 2012 14:55
WebMD_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die führende amerikanische Gesundheitsseite WebMD will 14 Prozent seiner Stellen streichen, um Kosten zu sparen. Bei WebMD hofft man auf Kosteneinsparungen von 45 Mio. US-Dollar im Jahr.

Die meisten Stellenkürzungen sollen noch bis Jahresende vorgenommen werden. WebMD wird für Abfindungszahlungen und andere Aufwendungen im vierten Quartal 2012 zwischen 6,0 und 8,0 Mio. US-Dollar zurückstellen. WebMD generiert den Großteil seiner Umsätze durch Werbeanzeigen und Sponsorverträge. Aufgrund der eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen legten WebMD-Aktien zuletzt wieder 11,5 Prozent zu. (ami)

Meldung gespeichert unter: WebMD

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...