web.de schränkt "freie Leistungen" ein

Mittwoch, 29. Januar 2003 20:54

Wer derzeit seine email-Adresse im Sinne des freemail-Dienstes bei dem Internetanbieter web.de (WKN: 529650<WE2.FSE>) hat und sich über eine eventuelle fehlende Aktualität wundert, dem sei folgendes gesagt: Wie heute berichtet wurde, können diese Gruppe von Usern Ihre Nachrichten nur noch alle 15 Minuten per POP3 abrufen.

Lediglich die Nutzer des kostenpflichtigen Dienstes im Web.de-Club erhalten weiterhin die Leistung, eines -in einer Periode von einer Minute aktualisierten- email-Kastens. Eine Sprecherin des Unternehmens äußerte sich in diesem Sachverhalt dahingehend, dass man durch die neu eingeführten Beschränkungen die eigenen Server ein wenig entlasten wolle, um so den Service für alle Kunden zu verbessern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...