Webbrowser: Internet Explorer vor Firefox und Chrome

Montag, 4. Januar 2010 17:20
Microsoft Logo (2014)

NEW YORK (IT-Times) - Laut einer von Net Applications erstellten Webbrowser-Statistik für das Jahr 2009 bieten Rang 1 und 2 keine großen Überraschungen. Spannender wird es hingegen auf den Rängen 3 bis 5.

Platzhirsch ist der Studie zur Folge weiterhin der Internet Explorer von Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) mit einem Marktanteil von 62,69 Prozent. Allerdings wurden hier verschiedene Versionen zusammengerechnet. Firefox, der stärkste Wettbewerber aus dem Hause Mozilla, lag mit 24,61 Prozent auf dem zweiten Platz. Auf Rang 3 konnte sich der Chrome von Google gegen Wettbewerber Apple durchsetzen. Während auf den Browser von Google ein Marktanteil von 4,63 Prozent entfiel, musste sich der Safari von Apple mit dem vierten Rang und einem Marktanteil von 4,63 Prozent begnügen. Opera hingegen lag mit 2,40 Prozent auf Platz 5.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...